(1) Die von der Hauptversammlung der Mitgliedsbetriebe empfohlenen Bildungsprogramme zu nutzen, regelmäßig die periodischen Fach- und Informationsschriften der Branche auszuwerten, die einschlägigen technischen Regeln zu beachten und alle zumutbaren Möglichkeiten auszuschöpfen, um die Kenntnisse über den jeweiligen Stand der Technik und das Branchensortiment auf aktuellem Stand zu halten;

(2) Die von der Hauptversammlung beschlossenen Regeln zur Sicherung eines lauteren Wettbewerbs zu beachten, die Grundsätze eines kaufmännischen Kalkulations-, Angebots- und Abrechnungswesens einzuhalten, die vertraglichen Lieferungen und Leistungen termingerecht und handwerklich korrekt auszuführen,

(3) Jeden Interessenten/Kunden eingehend fachlich zu beraten und ihm durch Produktpräsentation die Gelegenheit zu bieten, sich über das Angebot zu informieren, ihm einen jederzeit verfügbaren Kundendienst zuzusichern und sich – falls der Kunde die vom Landesverband eingerichtete Schiedsstelle anruft – dem Schlichterspruch zu unterwerfen;

(4) Im Wettbewerb mit Kollegen die Gebote der Fairneß zu achten, zu einem kollegialen Erfahrungsaustausch innerhalb des Landesverbandes beizutragen und dem Landesverband die zur Erfüllung seiner Aufgaben erforderlichen Auskünfte und Informationen zu geben;

(5) In ihrem Firmen-Erscheinungsbild die Zugehörigkeit zu ihrer Berufsorganisation zum Ausdruck zu bringen, insbesondere die offiziell empfohlenen Signets und Ausstattungsmittel zu verwenden.
Durch Unterzeichnung dieser Urkunde erkennen wir den Verhaltenskodex als verbindlich an.

Der VorstandMitgliedbetrieb